Monatsrückblicke

Reading stories: Januar & Februar

Neues Jahr, neues Glück! Es war ja eine ganze Weile ziemlich still hier und deswegen habe ich mich einfach mal rangemacht und mir ein paar Sachen überlegt, die ich auf diesem Blog verwirklichen möchte. Dadurch entstanden sind – die Reading Stories
In den Reading Stories möchte ich euch monatlich meine gelesenen Bücher vorstellen. Hier findet ihr aber auch alle Werke, die bei mir in der Zeit eingezogen sind. Es ist quasi eine Kombination aus Lesemonat und Neuzugängen.

Der Monat Januar startete richtig gut und auch bis in den Februar hinein habe ich es geschafft viel zu lesen. Mit Beginn des letzten Semesters ist es leider wieder zu einer kleinen Lesepause gekommen, da viele organisatorische Sachen mir einfach die Nerven geraubt haben. Trotzdem konnte ich das ein oder andere Buch beenden. Welche das waren und wie sie mir gefallen haben, folgt jetzt. Viel Spaß beim Stöbern!

GELESEN

Romeo und Julia – William Shakespeare

Auch beim zweiten Mal lesen, hat mir die Geschichte der beiden unsternbedrohten Liebenden immer noch unglaublich gut gefallen. Ich kann verstehen warum viele weitere Schriftsteller sich den Motiven dieses Stückes bedient haben, denn sie sind trotz ihres Alters noch recht modern. Einer meiner liebsten Klassiker.

Mortal Engines: Krieg der Städte Philip Reeve

Steampunk trifft auf Dystopie! Anfangs war ich ja skeptisch, ob mir das Buch gefallen wird. Es konnte mich schlussendlich überzeugen. Der Schreibstil ist sehr eigen, trotzdem war ich sofort in der Handlung und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Geschichte wird hier aus mehreren Perspektiven erzählt. Das fand ich anfangs etwas spannungsraubend, aber nach ein paar Kapiteln konnte ich mich echt gut damit arrangieren. Es hat dann auch zu einem Spannungsaufbau beigetragen. Ich habe auf jeden Fall stark mitgefiebert.

Everything I didn’t say – Kim Nina Ocker

Das war eins der Bücher, die ich mir als Hörbuch zu Gemüte geführt habe. Eine gute Geschichte, die mal ganz andere Themen im Bereich New Adult beleuchtet hat und mich damit voll überzeugen konnte. Ein bisschen Hollywood, ein bisschen Liebe und viel Leben. Ich freue mich schon auf den zweiten Band, der dieses Jahr noch erscheint.

Biss zum Morgengrauen – Stephenie Meyer

Endlich habe ich diese Reihe in Angriff genommen! Der Start war super, doch dann habe ich leider wegen meines Praktikums in Madrid dieses Buch pausieren müssen und nach meiner Rückkehr fiel es mir super wieder in das Buch reinzukommen. Ich habe mich dann dazu entschieden es einfach als Hörbuch zu probieren. Habe es dann innerhalb von wenigen Tagen durch gehört. Die Sprecherin hat mir super gefallen und auch die Geschichte an sich war solide. Schade, dass die Filme doch sehr stark von der Buchvorlage abweichen.

Biss zur Mittagsstunde – Stephenie Meyer

Nachdem ich den ersten Band beendet hatte, ging es mit dem Nachfolger weiter. Auch diesen habe ich in wenigen Tagen durchgehört und es hat mir Spaß gemacht Bella und den anderen zu folgen. In diesem Teil sind mir besonders Jacob und Alice total ans Herz gewachsen und ich war kurz davor Edward für immer abzuschreiben. Er konnte es schlussendlich dann aber doch noch retten. Wieder ein solides Buch, bei dem ich einfach eintauchen konnte.

NEUZUGÄNGE

Mentira – Stadt der Lügen (Christina Hiemer) | Scythe – Zorn der Gerechten (Neal Shusterman) | Scythe – Das Vermächtnis der Ältesten (Neal Shusterman) | Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke (Julia Dippel) | Someone Else (Laura Kneidl) | Spellslinger – Karten des Schicksals (Sebastien de Castell)

Erzählt mir doch gern von euren gelesenen Büchern aus den beiden Monaten. Waren schon Highlights dabei und wie viele Bücher sind bei euch denn schon eingezogen?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Doreen 13. März 2020 at 21:04

    Also mir hat diese Reading Story gut gefallen. Die „Biss“-Bücher habe ich vor Ewigkeiten auch mal gelesen. Damals waren das richtige Pageturner für mich, die mir mehr Lust auf Romantasys dieser Art gemacht haben – das hat sich inzwischen wieder geändert. Romeo & Julia ist natürlich ein Klassiker für sich. Lange her, dass ich den mal gelesen habe. Den Film mir Leo Di Caprio habe ich damals bestimmt x-Mal im Kino gesehen. Auch sehr, sehr lange her. 😉

    Liebe Grüße
    Doreen

    • Reply HarmonyBooks 14. März 2020 at 11:15

      Liebe Doreen,
      Es freut mich, dass dir dieser Beitrag gefallen hat. Die Biss-Reihe wollte ich schon seit Langem lesen. Bin aber leider bis jetzt nie dazu gekommen. Leider glaube ich, dass sie mir damals besser gefallen hätte. Trotzdem ist es eine gute Reihe.
      Den Film habe ich auch schon zig Male gesehen. Ist einer meiner Lieblingsfilme.

      Liebe Grüße,
      Sarah

  • Reply Atatürk Arboretumu Nasıl Gidilir 22. März 2020 at 9:35

    Sie haben eine tolle website. Ich Folge dir regelmäßig. Ich kümmere mich wirklich um Ihre Vorschläge. Danke.

  • Leave a Reply